Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

TOP JOB mit neuem Trend-Impuls: Analyse der Arbeitgeberattraktivität um New Work erweitert

12.04.2018

TOP JOB mit neuem Trend-Impuls: Analyse der Arbeitgeberattraktivität um New Work erweitert

 

 

Wir haben wie jedes Jahr wieder etwas Neues für alle, die bessere Arbeitgeber werden wollen: Zusätzlich zur bisherigen Analyse der Arbeitgeberattraktivität, erhalten Unternehmen innerhalb der TOP JOB-Teilnahme auch eine fundierte Analyse ihrer New Work-Qualitäten. Aktuell sind die daraus resultierenden Ergebnisse noch nicht relevant für die Vergabe unseres Arbeitgebersiegels. Die neu hinzu gekommene Auswertung hilft Unternehmen allerdings, den richtigen Zeitpunkt und die passende Geschwindigkeit für den Übergang in die neue Arbeitswelt zu finden.

 

 

 

New Work und Arbeitgeberattraktivität

 

Es ist schon heute wichtig, sich fit für die neue Arbeitswelt zu machen. Denn die modernen Arbeitsformen haben einen hohen Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit, Mitarbeiterbindung und Identifikation bei gleichzeitiger Steigerung der Innovationskraft und des internen Unternehmertums. Sie machen Arbeitgeber also attraktiver. 

 

Voraussetzung ist allerdings, dass die Basis dafür geschaffen ist, denn der Übergang in die neue Arbeitswelt setzt gewisse Dinge voraus, will man sich nicht die Finger dabei verbrennen.

TOP JOB unterstützt Unternehmen hierbei, indem wir messen, wie es um die Erfolgsfaktoren bestellt ist und indem wir zeigen, wie diese in die richtige Richtung beeinflusst werden können.

 

 

Erfolgsfaktoren für New Work

 

Erfolgfaktoren für New Work

 

Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für einen gelungenen Übergang in die neue Arbeitswelt zählt zum Beispiel eine durchgängige Führung mit Vision, die auch inspirierend wirkt. Ohne eine ausgeprägte Vertrauens- und Unterstützungskultur ist es ebenso schwierig, moderne Arbeitsformen einzusetzen. Zudem hat sich gezeigt, dass die individuellen Entwicklungschancen der Mitarbeiter und eine geringe Zentralisierung ebenfalls einen starken Einfluss darauf haben, ob ein Unternehmen Erfolg mit New Work hat, oder nicht.

 

 

Für wen ist die Auswertung zu New Work relevant?

 

Um den eigenen Handlungsbedarf zu erkennen, lohnt sich ein genauer Blick in die neue Auswertung für alle Unternehmen: Unternehmen die erst am Anfang stehen, ziehen daraus genauso wertvolle Erkenntnisse, wie diejenigen, die schon einige Schritte weiter sind.

 

 

Einblick in das neue New Work-Kapitel im TOP JOB Ergebnisbericht

 

So sehen die TOP JOB-Teilnehmer, wie das Verhältnis zwischen der aktuellen Nutzung und der Relevanz der neuen Arbeitsformen für die eigenen Mitarbeitenden ist.

 

Einblick in das neue New Work-Kapitel im TOP JOB Ergebnisbericht

 

In diesem Fallbeispiel kann abgelesen werden, dass die Mitarbeitenden flexible Arbeitszeiten für wichtig halten und in welchem Ausmaß dies schon angeboten wird. Die Mitarbeitenden wünschen sich mehr Flexibilität. Achtung: Mehr ist hier nicht unbedingt besser!

 

 

"Vertrauen" als Erfolgsfaktor in der Neuen Arbeitswelt 

 

Die Standard TOP JOB-Auswertung (der Benchmarkbericht) analysiert, ob die organisationale Reife gegeben ist und ob die Basis bereits trägt, um die Transformation weiter voranzutreiben.

 

Für flexible Arbeitszeiten ist beispielsweise ein hohes Vertrauen unabdingbar. Wie es um das Vertrauen, aus Sicht der Mitarbeitenden steht, wertert der TOP JOB-Benchmarkbericht aus. Sie sehen einen Auszug daraus im nachfolgenden Beispiel:

 

Vertrauen als relevanter Erfolgsfaktor für New Work

 

 

Für Unternehmen, die bereits fest in der neuen Arbeitswelt verankert sind, lohnt sich die erweiterte Auswertung natürlich auch. Sie sehen z. B., ob die getroffenen Maßnahmen auch den gewünschten Effekt auf die eigene Arbeitgeberattraktivität haben. 

 

Wenn Sie dieser kleine Einblick in das neue Kapitel unserer TOP JOB-Analyse neugierig gemacht hat, senden wir Ihnen gerne weitere Materialien und einen ausführlicheren Auszug aus unserem Bericht zu. Schreiben Sie uns hierfür einfach ein E-Mail an projektberatung@topjob.de oder nutzen Sie unser Formular: 

 

>> Jetzt Informationen zu TOP JOB und den Auswertungsmöglichkeiten anfordern