Silke Masurat, Geschäftsführerin compamedia GmbH

Silke Masurat, Geschäftsführerin compamedia GmbH

 

PDF herunterladen
RTF herunterladen
Meldung drucken
Meldung versenden

Meldung versenden

 

Ihr Name
Ihr E-Mail-Adresse
Empfänger-Name
Empfänger-E-Mail-Adresse
Ihre Nachricht

 

24.10.2013

Mittelstand setzt auf Frauen

 

Hoher Anteil weiblicher Führungskräfte/compamedia ehrt Firmen für Chancengleichheit, Wertschätzung und Life-Domain-Balance


Überlingen - Abseits der aufgeregten politischen Diskussion um die Besetzung von Aufsichtsratsposten großer Konzerne mit Frauen sind weibliche Führungskräfte im Mittelstand schon Alltag - und zwar in operativen Funktionen. Das zeigt die neueste Erhebung im Rahmen des Arbeitgeberwettbewerbs „Top Job", der von compamedia organisiert wird. Drei der aktuellen Top-Arbeitgeber, die besonders viel auf den Gebieten Chancengleichheit, Wertschätzung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie leisten, werden jetzt zusätzlich mit dem Sonderpreis „Top Job: Fokus Frauen" ausgezeichnet.


24,1 % der leitenden Funktionen sind in den 89 Unternehmen, die dieses Jahr als beste Arbeitgeber im deutschen Mittelstand mit dem „Top Job"-Siegel ausgezeichnet wurden, mit Frauen besetzt. In den Unternehmen des gehobenen Mittelstands mit mehr als 500 Mitarbeitenden sind es sogar 28,4 %. Die Top-Arbeitgeber mit bis zu 100 Mitarbeitern kommen auf einen Wert von 25,9 %, in der Gruppe der Unternehmen mit 101 bis 500 Beschäftigten sind es 20,4 %.


„Schon diese Zahlen sind vorbildlich. Doch noch wichtiger ist der Blick darauf, wie die Unternehmen im Geschäftsalltag weibliche Fach- und Führungskräfte fördern", sagt Silke Masurat, Geschäftsführerin von compamedia und Projektleiterin von „Top Job". Deshalb vergibt ihr Unternehmen zusammen mit dem Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen jedes Jahr in drei Größenklassen einen Sonderpreis für besonderes Engagement auf den Gebieten Chancengleichheit, Wertschätzung und Life-Domain-Balance (Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Beruf und Freizeit).


Gewonnen haben in diesem Jahr der Winterdienstleister Dornseif e. Kfr. aus Münster (Größenklasse 20 bis 100 Mitarbeiter), Tilch - Ganzheitliche Pflege und Betreuung aus Northeim (101 bis 500 Mitarbeiter) und der Telekommunikationsdienstleister KiKxxl GmbH aus Osnabrück (mehr als 500 Mitarbeiter).


„Die drei ausgezeichneten Unternehmen zeigen wie es geht: Sie klagen nicht über fehlende Mitarbeiter, sondern setzen auf weibliche Kompetenz. Und sie haben verstanden, dass sie mehr als andere bieten müssen, um die besten Mitarbeiterinnen zu finden und zu binden", erklärt Silke Masurat zur Vergabe des Sonderpreises „Top Job: Fokus Frauen".


Grundlage der Auszeichnung ist die Befragung der Mitarbeiter und der Personalleitungen im Rahmen des Arbeitgeberwettbewerbs „Top Job". Unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch hat das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen die Antworten von mehr als 15.000 Mitarbeitern aus allen teilnehmenden Unternehmen sowie der jeweiligen Personalleitungen ausgewertet. Mehr Informationen zum Wettbewerb unter www.topjob.de.

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Silke Masurat

zeag-Geschäftsführerin und "Top Job"-Projektleiterin Silke Masurat

 

 

 

Format: tif

Größe: 2,48 MB

 

Download ›

Das Logo des Arbeitgeber-Benchmarkings "Top Job"

Das Arbeitgebersiegel TOP JOB ohne Jahreszahl ist ausschließlich für die Presse. Teilnehmer verwenden bitte das offizielle Siegel mit Jahreszahl.

 

 

Format: eps

Größe: 977,68 KB

 

Download ›