RTF herunterladen
Meldung drucken
Meldung versenden

Meldung versenden

 

Ihr Name
Ihr E-Mail-Adresse
Empfänger-Name
Empfänger-E-Mail-Adresse
Ihre Nachricht

 

Gesund, erfolgreich, empfehlenswert: INFOMOTION GmbH verteidigt Titel „Arbeitgeber des Jahres“


Sieg bei „Top JOB“ für IT-Unternehmen - Wolfgang Clement überreicht Auszeichnung in Berlin

Konstanz/Berlin: Die INFOMOTION GmbH überzeugte beim Arbeitgeberwettbewerb „Top Job“ und hat in ihrer Größenklasse wie auch bereits im Vorjahr den Gesamtsieg errungen. Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement zeichnete am 12. Februar in Berlin das Unternehmen für seine vorbildlichen Arbeitgeberqualitäten mit dem „Top Job-Siegel“ aus. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen. Die Frankfurter INFOMOTION GmbH siegte in der Größenklasse B bis 250 Mitarbeiter.

 

„Top Job“-Mentor Clement würdigte insbesondere die Weitsicht des Unternehmens, Arbeitgeberattraktivität strategisch zur Zukunfts- und Fachkräftesicherung einzusetzen. Durch eine inspirierende Führungsarbeit, ein vertrauensvolles Miteinander und eine hohe Arbeitszufriedenheit schaffe der IT-Spezialilst ein fruchtbares Innovations- und Leistungsklima. Jurymitglied Dr.–Ing Hans Heinz Zimmer, Vorstandsvorsitzender des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., lobte in seiner Laudatio die bemerkenswerte Kommunikationskultur in dem 220 Mitarbeiter starken Unternehmen. INFOMOTION wisse, klare Strukturen aufzusetzen und die richtigen Instrumente effizient einzusetzen. So konnten die Spezialisten für Business Intelligence, Big Data und Analytics ihrer Unternehmenskultur auch trotz des großen Wachstums treu bleiben: „Auf der Basis großen Vertrauens in festen Werteleitplanken genießen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große persönliche Freiheit“, resümierte Zimmer.

 

Eine Vorreiterrolle nimmt das Beratungsunternehmen in der individuellen Mitarbeiterentwicklung ein. Auch hier zeigt sich große Transparenz. Für alle Fachpositionen liegen klare Kompetenzprofile vor, die offen kommuniziert werden. Hier gilt „vieles geht – nichts muss“. Entwicklungen sind horizontal auf der Position oder in Projekten genauso möglich wie in Karrierestufen.

Von Anbeginn hat Gründer Mark Zimmermann die unternehmerische Kraft von Arbeitgeberattraktivität erkannt. Bereits zum fünften Mal seit der Gründung 2004 hat sich die INFOMOTION GmbH mit Erfolg der „Top Job“-Analyse gestellt und verbessert seither kontinuierlich ihre Qualitäten als Arbeitgeber.

 

Für die aktuelle Auszeichnung haben sich 103 mittelständische Firmen beworben – 93 Unternehmen dürfen nun das „Top Job“-Siegel tragen. Aus dem Kreis der ausgezeichneten Arbeitgeber ermittelte eine mit erfahrenen Wirtschaftsexperten besetzte Jury in jeder der vier Größenklassen noch einen Gesamtsieger, den „Arbeitgeber des Jahres“.

 

Insgesamt verzeichnen die diesjährigen „Top Job“-Unternehmen mit im Mittel 20 Prozent eine überdurchschnittliche Gewinnsteigerung. „Dies unterstreicht aufs Neue die unternehmerische und strategische Bedeutung von Arbeitgeberattraktivität“, urteilt Silke Masurat, Geschäftsführerin der zeag GmbH. Unter den ausgezeichneten Arbeitgebern finden sich 21 nationale und 11 Weltmarktführer.

 

Zur Jury gehören:

Donata Apelt-Ihling, Geschäftsführerin der Alfred Apelt GmbH und Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes Baden-Württemberg; Martin Gaedt, Autor des Buches „Mythos Fachkräftemangel“; Prof. Dr. Dieter Hundt, ehemaliger Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände; Dr. Walter Jochmann, Geschäftsführer bei Kienbaum Consultants International; Dr. Peter Kreuz, Autor unter anderem von „Hört auf zu arbeiten“; Christine Novakovic, Leiterin des Geschäftsbereichs Corporate & Institutional Clients der UBS; Vater der Rürup-Rente, Prof. Dr. Dr. h. c. Bert Rürup; Dr.–Ing Hans Heinz Zimmer, Vorstandsvorsitzender des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. sowie Dr. Tim Zimmermann, Partner der Unternehmensberatung Roland Berger.

 

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

 

Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität wurde 2015 neu gegründet. Die zeag GmbH ist eine Ausgründung aus der compamedia GmbH, die das Projekt zuvor organsierte. Unter dem Dach Zentrum für Arbeitgeberattraktivität fasst die frühere compamedia-Geschäftsführerin und zeag-Gründerin, Silke Masurat, die beiden Projekte „Ethcis in Business“ und „Top Job“ thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

 

Bildmaterial von der Preisverleihung und weitere Presseinformationen sind im Pressebereich von http://www.top-arbeitgeber.de/presse erhältlich.

 

 

Ansprechpartner zeag GmbH

Silke Masurat

Geschäftsführerin

Telefon: 07531 / 58485-15

E-Mail: masurat@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›

 

Format:

Größe:

 

Download ›