Kultur-Audit/Arbeitgeberprofil

1. Worum geht es im Fragebogen, und wer füllt ihn aus?

Für das Kultur-Audit/Arbeitgeberprofil wollen wir wissen, welche Instrumente Sie in Ihrer Personalarbeit einsetzen. Zudem fragen wir nach einigen Kennzahlen Ihres Unternehmens wie der Fluktuation, dem Krankenstand oder nach betriebswirtschaftlichen Daten. Auszufüllen ist dies vom Personalverantwortlichen.

2. Wann wird diese Befragung durchgeführt?

Die Befragung des Personalmanagements wird parallel zur Mitarbeiterbefragung durchgeführt.

3. Kann man zusätzliche Unterlagen beifügen?

Selbstverständlich können Sie dem Fragebogen Anlagen beifügen, wenn sie die Antworten auf bestimmte Fragen unterstreichen. Allerdings gilt auch hier: „Qualität vor Quantität". Damit erleichtern Sie der wissenschaftlichen Leitung das Herausfiltern der relevanten Informationen, die dann in Ihre Bewertung einfließen. Zusätzliches Material können Sie gerne an zeag schicken, wir leiten es dann an die Universität St. Gallen weiter.

4. Werden die Angaben überprüft?

Wir unterziehen die teilnehmenden Unternehmen einer Bonitätsprüfung, und unsere wissenschaftliche Leitung überprüft deren Angaben stichprobenartig, beispielsweise durch telefonisches Nachfragen.

 

zurück zur Übersicht