Wolfgang Clement: Ein Herz für den Mittelstand

 

Der Jurist und Journalist Wolfgang Clement gilt als „Mann der Wirtschaft". Die kleinen und mittelständischen Unternehmen haben es ihm dabei seit jeher besonders angetan.

 

Seit 2005 kommen die Macherqualitäten von Wolfgang Clement dem Projekt TOP JOB und damit mittelständischen Top-Arbeitgebern zugute. Alljährlich zeichnet er die besten Arbeitgeber persönlich aus. „Diese Unternehmen haben erkannt, wie wichtig gute Personalarbeit ist. Sie wissen, dass Personalführung in die Hand des Chefs gehört und eine engagierte Kommunikationspolitik unabdingbar ist. Das begeistert mich. Und deshalb unterstütze ich das Projekt TOP JOB mit ganzer Kraft."

 

Stationen in Politik und Wirtschaft

 

Wolfgang Clement war von 1998 bis 2002 Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und von 2002 bis 2005 „Superminister" für Wirtschaft und Arbeit. Er zeichnete unter anderem für die tiefgreifendsten Arbeitsmarktreformen seit der Nachkriegszeit verantwortlich. Heute ist er Mitglied verschiedener Aufsichtsräte und Beiräte und auch publizistisch tätig. Er veröffentlichte unter anderem gemeinsam mit Friedrich Merz das Buch „Was jetzt zu tun ist - Deutschland 2.0".