Mitarbeiterbefragung der Extraklasse

Die Mitarbeiterbefragung von TOP JOB ist etwas Besonderes: Sie misst zusätzlich zu den üblichen Themen gängiger Mitarbeiterbefragungen auch die für die Leistungs- und Innovationsfähigkeit relevanten Aspekte (Organisationale Energie). Dennoch benötigen Mitarbeitende nur 15 Minuten für die Befragung. Auch für Sie bleibt unsere Analyse schlank: Die Befragung ist bereits auf wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet. Sie können direkt starten und anschließend auf Basis der mitgelieferten Handlungsempfehlungen unmittelbar weiterarbeiten.  

Konzipiert durch die Universität St. Gallen ist die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung immer am wissenschaftlichen Puls der Zeit und liefert ebenso valide wie aufschlussreiche Ergebnisse.  

 

Mehr erfahren

Gründe für die Mitarbeiterbefragung mit TOP JOB

1.

Sie profitieren bei der Mitarbeiterbefragung von den wissenschaftlich fundierten Fragen und müssen keine eigenen Fragestellungen entwickeln. Durch die enge Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Universität St. Gallen, liefert die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung validierte und verlässliche Ergebnisse. Der Fragebogen zur Mitarbeiterbefragung ist zusammen mit der Universität entworfen worden.

2.

Sie erhalten von uns eine umfassende und professionelle Auswertung Ihrer Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung. Dank der in der Auswertung mitgelieferten individuellen Handlungsempfehlungen vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen, können Sie rasch in die Umsetzung gehen.

3.

Wir unterstützen Sie vor, während und nach der Mitarbeiterbefragung mit hilfreichen Tipps, Vorlagen und Tools. In Ihrem persönlichen Kundenbereich auf unserer Website finden Sie Unterstützung zur internen und externen Kommunikation.

4.

Wir vom Zentrum für Arbeitergeberattraktivität kennen die Trends in der Arbeitswelt und sind uns der Änderungsgeschwindigkeit bewusst. Daher aktualisieren wir die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung jährlich so moderat, dass die Ergebnisse über Jahre hinweg vergleichbar bleiben und so umfangreich, dass aktuelle Trends wie beispielsweise neue Arbeitsformen abgebildet werden.

5.

Die einzigartige Messung Ihrer organisationalen Energiebilanz macht die Mitarbeiterbefragung mit TOP JOB vor, während und nach Umstrukturierungen besonders wertvoll. So schaffen Sie sich ein Bild von der aktuellen Stimmung im Unternehmen und können die Mitarbeiterzufriedenheit entsprechend messen.


 

6.

Das Arbeitgebersiegel TOP JOB glänzt schon seit 20 Jahren. Für die Vergleichbarkeit und den Benchmark der TOP JOB-Unternehmen sind wir auf dem Markt für Mitarbeiterbefragungen bekannt. Somit können Sie sich an den Besten orientieren und von ihnen lernen.

7.

Mit unserer Leistung als Zentrum für Arbeitgeberattraktivität und als externer Dienstleister vertrauen Ihre Mitarbeitenden auf die anonymisierten Ergebnisse unserer Mitarbeiterbefragung. Die Expertise wird durch die Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen bekräftigt. Durch die Mitarbeiterbefragung mit TOP JOB fühlen sich Ihre Mitarbeitenden geschätzt und ernst genommen.

8.

TOP JOB passt sich den Möglichkeiten Ihres Unternehmens an. Je nach Verfügbarkeiten können Ihre Mitarbeitenden an der Befragung online oder schriftlich teilnehmen. Außerdem ist die Mitarbeiterbefragung in allen Sprachen erhältlich. Auf Wunsch bilden wir Ihre Firmen- und Organisationsstruktur ab oder ermöglichen Befragungen in anderen Sprachen sowie Ergänzungen durch individuelle Fragen.

9.

Mit dem wertvollen Kultur-Audit bei TOP JOB finden Sie heraus, wie effizient Ihre HR-Instrumente wirklich sind und wie Sie diese wirkungsvoll und marktgerecht ausrichten. Im Kultur-Audit untersuchen wir, was Sie als Arbeitgeber für Ihre Mitarbeitenden tun. Dazu beantwortet der oder die Personalverantwortliche einen separaten Fragebogen.

10.

Die Befragung dient dazu, das Miteinander zu analysieren und Handlungsfelder zu identifizieren, um anschließend Verbesserungen abzuleiten. Sie dient nicht dazu, Wünsche abzufragen. Diesen Fokus setzen wir bewusst, denn die marktüblichen reinen Zufriedenheitsmessungen führen häufig zu überzogenen Erwartungen.

Haben Sie Interesse an der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung?

Mehr erfahren

Mitarbeiterproduktivität steigern

Im Video erklärt Frau Dr. Heike Bruch, Professorin und Direktorin des Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen, der ebenso die wissenschaftliche Leitung von TOP JOB unterliegt, wie Sie mit der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung die Produktivität Ihrer Mitarbeitenden steigern können.

Haben Sie Fragen zur TOP JOB-Mitarbeiterbefragung?

Zu unseren FAQ's

Mitarbeiterbefragung durchführen - Die TOP JOB-Kategorien

Die Mitarbeiterbefragung untersucht sechs Faktoren, die nachweislich den größten Einfluss auf betriebswirtschaftlich relevante Größen (z.B. Wachstum, Kundenzufriedenheit, Innovationsrate etc.) und auch auf die Gesundheit haben. Somit gibt Ihnen diese Befragung auch jene Werte, die Sie für die seit 2013 gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung erheben müssen. Gleichzeitig sind es die sechs wesentlichen Faktoren, die Arbeitgeberattraktivität ausmachen. Mit diesen Erkenntnissen der TOP JOB-Analyse können Sie Ihre Organisation hervorragend entwickeln.

Führung & Vision

Wie gut ist die Führungsqualität im Bereich der inspirierenden und ergebnisorientierten Führung? Wie ist es um Vorbildverhalten, Auffordern zum Mitdenken, Visions- und Strategievermittlung bestellt? Das ist insbesondere im Change wichtig. Inspirierende Führung wiederum ist der Führungsstil der Zukunft und vor allem auch bei der Remote-Arbeit besonders wichtig.

Mitarbeiterentwicklung & Perspektive

Durch die Mitarbeiterbefragung können Sie feststellen, wie zufrieden Ihre Mitarbeitende mit den Fortbildungsangeboten und ihren persönlichen Entwicklungsperspektiven sind  – sei es hierarchisch oder horizontal (fachlich). Wie steht es um die Gehaltszufriedenheit und Kündigungsabsicht? Mit den Ergebnissen aufgeschlüsselt nach Alter und Bereich können Sie sehr individuell justieren und fördern.

Kultur & Kommunikation

Inwieweit unterstützen und vertrauen sich die Mitarbeitenden untereinander, inwieweit vertrauen sie in ihre primäre Führungskraft und inwieweit glauben sie, dass ihre Führungskraft ihnen Vertrauen schenkt? Das ist wichtig für das interne Unternehmertum. Wie sehr identifiziert sich Ihr Team mit dem Unternehmen selbst, aber auch mit den Produkten und Dienstleistungen? Wie stark ist im Vergleich hierzu die emotionale Verbindung (Commitment)? Diese drei Faktoren getrennt analysiert und im Zusammenhang interpretiert, helfen Ihnen, die Bindung zu stärken.

Sie möchten mehr über unsere Mitarbeiterbefragungen erfahren?

Jetzt kontaktieren

Internes Unternehmertum

Wie sehr handeln Ihre Mitarbeitenden als Mitunternehmer, arbeiten selbstständig und übernehmen Verantwortung? Wie sehr fühlen sie sich von ihrer Führungskraft zu internem Unternehmertum motiviert und welche Hinderungsfaktoren gibt es womöglich? Hiermit können Sie Ihre Innovationskraft stärken und Führungskräfte entlasten. Auch braucht es mehr internes Unternehmertum, wenn Sie schneller und flexibler reagieren oder gar geteilte Führung als Organisationsmodell einführen möchten.

Motivation & Dynamik

Eine echte Besonderheit der TOP JOB-Analyse: sie bekommen KPIs darüber, mit wie viel „Energie“ in den Teams Dinge vorangetrieben oder auch ausgebremst werden. Sie sehen, ob Kapazitätsverluste zu verzeichnen sind und ob Beschleunigungsfallen oder gar Trägheitsfallen drohen. Auch erhalten Sie die Erschöpfungswerte. Besonders bei Veränderungsprozessen ist es sehr hilfreich, diese Werte im Auge zu behalten und mit ihrer Hilfe den Change zu steuern und zu begleiten. Transformationen in die neuen Arbeitsformen bringen häufig „Beschleunigungsfallen“ mit sich – mit dem Ergebnisbericht erkennen Sie diese frühzeitig und können diese gar antizipieren.

Familienorientierung & Demografie

Wie gut bekommen Ihre Mitarbeitenden Beruf und Familie unter einen Hut und wie ist es um die insbesondere für die Generation Y und Z wichtige Work-Life-Balance bestellt? Im Ergebnisbericht sehen Sie auch, wie Ihr betriebliches Gesundheitsmanagement bei den Mitarbeitenden ankommt.

Ihre Ansprechpartnerin

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Ich bin gerne für Sie da.

Silke Masurat

Geschäftsführerin

Turmstraße 12
78467 Konstanz

XING
LinkedIn

Telefon07531 58485 15


Mitarbeiterbefragung durchführen - Informationen zum Mitarbeiterbefragung Dienstleister TOP JOB

Zeitplanung

  • Der zeitliche Ablauf der Mitarbeiterbefragung ist abhängig von Ihrer Unternehmensgröße. Ca. drei Wochen nach Ihrer Anmeldung können Sie in die Befragung starten. Für eine gute Vorbereitung empfehlen wir eine längere Vorlaufzeit.
  • Wir empfehlen einen Befragungszeitraum von 2 bis 4 Wochen.
  • Die Mitarbeiterbefragung dauert ca. 15 Minuten pro Mitarbeitenden. Das Beantworten der Fragen für das Kultur-Audit dauert für die Personalleiterin / den Personalleiter zwischen 2 bis 4 Stunden.

Mitarbeiterbefragung

  • Die Mitarbeiterbefragung ist in allen Sprachen möglich. Auch verschiedene Standorte und Holdingstrukturen werden berücksichtigt. Sie können individuelle Fragen ergänzen.
  • Zur Teilnahme an der Mitarbeiterbefragung benötigen Ihre Mitarbeitenden lediglich Zugang zum Internet. Dies ermöglicht auch eine unkomplizierte Befragung bei Mitarbeitenden, die keinen eigenen PC oder eigene E-Mail-Adresse haben.

 

Follow-Up

  • Im Follow-up bieten wir Ihnen diverse Leistungen zur Ergebnisaufbereitung und für die Organisationsentwicklung in Form von Workshops, Beratung und Coaching an.
  • Mit unseren Experten können Sie die Ergebnisse in ausgewählter Runde, z.B. mit der Geschäftsführung und den HR-Verantwortlichen, präsentieren und besprechen. Wir entlasten Sie auch gerne, indem wir gemeinsam mit Ihren Führungskräften erste Maßnahmen in einem Follow-up-Workshop erarbeiten.

Datenschutz bei Mitarbeiterbefragungen

Wir vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität wissen, wie sensibel das Thema Datenschutz ist. Besonders bei einer Mitarbeiterbefragung ist es enorm wichtig, dass Mitarbeitenden, der Personalabteilung und der Geschäftsleitung der achtsame Umgang mit ihren Daten und die Anonymität gewährleistet wird. Bei Ihrer TOP JOB-Teilnahme ist es uns ein großes Anliegen, dass Sie sich keine Sorgen um die DSGVO-Richtlinien, personenbezogene Daten oder die Anonymisierung der Teilnehmenden machen müssen. Daher versuchen wir so transparent wie möglich zu sein und möchten Ihnen die wichtigsten Punkte unserer Datenschutzhinweise mit auf den Weg geben. Kontaktieren Sie uns bitte bei allen Fragen zum Thema Datenschutz, wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Es werden keine personenbezogenen Daten benötigt und keine IP-Adressen gespeichert. Daher ist die Auswertung absolut anonym.
  • Die Befragungsergebnisse werden ausschließlich aufbereitet und aggregiert an den Befragungskunden weitergeleitet. Quantitative Daten werden nur für Gruppen mit mehr als 5 Mitarbeitenden zurückgespiegelt. Dies soll sicherstellen, dass auch die Unternehmens- oder Personalleitung anhand der ihnen intern zur Verfügung stehenden Daten die Mitarbeitenden nicht identifizieren kann.
  • Verantwortlicher für die Bearbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der durchgeführten Umfrage ist die Energy Factory AG (EF), die durch unsere Zusammenarbeit mit der Universität St.Gallen eingeschlossen wird. Die Daten werden nur innerhalb der EU und der Schweiz verarbeitet. Eine Übertragung von personenbezogenen Daten zwischen der EU und der Schweiz erfolgt unter den entsprechenden Angemessenheitsbeschlüssen der EU und der Schweiz. 

 

Zu unseren vollständigen Datenschutzhinweisen

 

 

Mitarbeiterbefragung durchführen - Eckdaten zum Tool

  • 15 Minuten pro Mitarbeitenden
  • online und/oder schriftlich
  • in allen Sprachen
  • auf Standort-, Abteilungs- und Teamebene
  • vollständig anonym und sicher
  • beinhaltet die Gefährdungsanalyse psychischer Belastung
  • für eine schnelle Maßnahmeableitung immer mit Kultur-Audit verbunden
  • New-Work Fokus: zusätzliche Analyse der für das Einführen von modernen Arbeitsformen relevanten Erfolgsfaktoren
  • sofort umsetzbar

 

Mehr erfahren

Mitarbeiterbefragung durchführen - Geringer Aufwand für große Ziele

Gängige Mitarbeiterumfragen messen die Zufriedenheit.

Wir gehen jedoch den entscheidenden Schritt weiter: Wir messen darüber hinaus mit den Kennzahlen der Organisationalen Energie, inwieweit sich diese Zufriedenheit auch in Leistungs- und Wandelbereitschaft niederschlägt. Mithilfe dieser objektiv gemessenen Energiewerte können Ihre Führungskräfte ganz gezielt für eine ausgewogene Energiebilanz sorgen – die Grundlage für eine gesunde und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur.

Schädliche Beschleunigungsspiralen erkennen.

Anhand der Ergebnisse können Ihre Führungskräfte schädliche Beschleunigungsspiralen erkennen und vermeiden oder auch einer Trägheitsfalle entgegenwirken, die wir übrigens häufig antreffen. Hier gilt es, Energien zu mobilisieren. Korrosive Energie und resignative Energie wiederum führen zu massiven Wertschöpfungsverlusten und häufig auch dazu, dass die besten Leute das Unternehmen verlassen.

Potenziale ausschöpfen.

Mit der TOP JOB-Auswertung erhalten Sie exakte Kennzahlen und finden mögliche Stellschrauben. Da die Werte auf der Mitarbeiterbefragung beruhen und nicht auf einem Bauchgefühl der Führungskraft, kann diese unbeschwert und unvoreingenommen steuernd eingreifen. Den Effekt werden Sie unmittelbar spüren. Unternehmen mit einer guten Energiebilanz freuen sich über 21% höhere Innovationsraten, 21% höhere Unternehmensleistung, 26% höhere Kundenzufriedenheit und 62% höhere Mitarbeiterbindung.

Haben Sie auch Interesse an der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung?

Mehr erfahren

Warum Geschäftsführer die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung empfehlen

TOP JOB ist mehr als nur eine Mitarbeiterbefragung und ein Siegel. Arbeitgeberattraktivität mehr als eine Option.
Wir haben Geschäftsführende und Personalleitende von TOP JOB-Unternehmen gefragt, was sie mit TOP JOB bewirken konnten:

Innovationskraft bis zu 0 steigern
Mitarbeiterproduktivität bis zu 0 steigern
Fehlerquote bis zu 0 senken
Rekrutingkosten bis zu 0 senken
Fluktuation bis zu 0 senken

Mitarbeiterbefragung - Kunden

Arbeitgeber aus allen Branchen und Unternehmensgrößen vertrauen auf TOP JOB. Neben größeren mittelständischen Unternehmen mit mehr als 2.500 Mitarbeitenden, arbeiten auch kleine Unternehmen mit mindestens 9 Mitarbeitenden regelmäßig mit TOP JOB.

Einblicke in unsere Best-Practice Beispiele

Mitarbeiterbefragung durchführen - Do's and Dont's

DO

Motivation zur Teilnahme an Umfrage

Zeigen Sie Ihren Mitarbeitenden die Gründe für die Teilnahme ihres Unternehmens an der Mitarbeiterbefragung auf. Erklären Sie Ihnen, wieso die Mitarbeiterbefragung eine win-win Situation darstellt und motivieren Sie damit Ihre Mitarbeitenden zur Teilnahme.

DO

Mitarbeiterbefragungen Datenschutz

Eine Mitarbeitendenbefragung kann unter den falschen Umständen für Unruhe im Unternehmen sorgen. Stehen Sie Ihren Mitarbeitenden bei Fragen zum Thema Datenschutz zur Verfügung oder verweisen Sie auf die Datenschutzrichtlinien des Anbieters. Unsere Richtlinien zum Datenschutz finden Sie hier. Versichern Sie Ihren Mitarbeitenden, dass die Mitarbeiterbefragung anonym, authentisch und wissenschaftlich fundiert durchgeführt wird.

DO

Ergebnisse präsentieren

Nach der Teilnahme sollten Sie die Ergebnisse, die ihr Unternehmen erzielt hat nicht nur nach außen kommunizieren, sondern vor allem Ihren Mitarbeitenden zurück spiegeln. Sie sollten wissen, dass ihr Feedback und investierte Zeit ernst genommen wird und Sie mit ihrer Hilfe den Handlungsbedarf nun bemerken können. Zugriff auf Muster für Präsentationen dieser Art erhalten Sie in unserem Kundenbereich.

DO

Organisationale Energie nutzen: Ein Einzigartiger Mehrwert

Gängige Mitarbeiterbefragungen messen die Zufriedenheit. TOP JOB geht jedoch den entscheidenden Schritt weiter: Wir messen darüber hinaus mit den Kennzahlen der Organisationalen Energie, inwieweit sich diese Zufriedenheit auch in Leistungs- und Wandelbereitschaft niederschlägt. Die Ergebnisse ehemahliger TOP JOB-Unternehmen zeigen, dass die Kenntnisse zur Organisationalen Energie im Unternehmen eindeutige Effekte hervorrufen.

DON'T

Handlungsempfehlungen generalisieren

Mitarbeiterbefragungen dienen dazu, das Miteinander zu analysieren und Handlungsfelder zu identifizieren, um anschließend Verbesserungen abzuleiten. Die Handlungsempfehlungen, die wir Ihnen aufrgrund der Befragung mit auf den Weg geben, bildet die Stimmung und Gemütslage Ihrer Mitarbeitenden zum Zeitpunkt der Befragung ab. Sie sind daher genauso individuell wie Ihre aktuelle Situation und lassen sich nicht generaliseren.

DON'T

Unerfreuliche Ergebnisse ignorieren

Sollte ihre Mitarbeiterbefragung oder einzelne Ergebnisse dieser schlechter ausfallen, als Sie es erwartet haben, dürfen die Ergebnisse nicht in der Schublade verschwinden. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Lösungsansatz und versuchen Sie, die Ihnen mitgegebene Kritik effektiv zu nutzen. Das Feedback Ihrer Mitarbeitenden nicht ernst zu nehmen, lässt Sie als Arbeitgeber nicht nur unglaubwürdig erscheinen, sondern hallt oft noch viele Jahre nach.

Häufig gestellte Fragen zur Mitarbeiterbefragung - FAQ:

Die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung wird vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen durchgeführt. Dabei werden die Daten weder weiterverwendet noch an Dritte weitergegeben. Die Befragungen erfolgen über eine verschlüsselte Internetverbindung, sodass auch hier die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet ist. Die Fragebögen werden nach Ablauf der gesetzlich festgelegten Frist vernichtet.
Die energy factory St. Gallen AG ist das Beratungsspin-off des Instituts für Führung & Personalmanagement der Universität St. Gallen (HSG) und wurde 2006 von Prof. Dr. Heike Bruch gegründet. Die Energy Factory AG ist verantwortlich für die Bearbeitung der Daten im Rahmen der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung. Informationen zum Datenschutz innerhalb der TOP JOB- Mitarbeiterbefragung und den Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner finden Sie auf unserer Webseite.

 

Das Ziel einer Mitarbeiterbefragung ist es, ein ehrliches Meinungsbild der Mitarbeitenden über das Unternehmen zu gewinnen. Eine Mitarbeiterbefragung ist kein Instrument nur für Zeiten „guten Wetters“, sondern sie dient der Gestaltung und ist Basis für Verbesserungen. Also auch in Zeiten von Umstrukturierung und Change hervorragend geeignet. Durch die besondere Ausrichtung der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung erhalten Sie auch neue Informationen über Ihre HR-Arbeit und natürlich die Qualität der Führung. So können Sie Rückschlüsse über unterschiedliche Bereiche des Unternehmens ziehen. Mit TOP JOB konnten Unternehmen unter anderem ihre Mitarbeiterproduktivität um bis zu 16% steigern und ihre Rekrutingkosten um bis zu 7% senken. Dies geht aus einer Befragung von Geschäftsführenden und Personalleiterinnen und Personalleitern in TOP JOB-Unternehmen hervor. Durch die Aufmerksamkeit, die Sie Ihren Mitarbeitenden durch die Teilnahme an TOP JOB schenken, erhöhen Sie nicht nur nachweislich die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern Sie steigern durch den besonderen TOP JOB-Ansatz zudem Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Generell gibt es für Mitarbeiterbefragungen keine einheitliche Rücklaufquote, die erfüllt werden muss. Sie hängt stark von den einzelnen Unternehmen – ihren Erfahrungen, Rahmenbedingungen, der Größe und auch von der Branche ab. Bestimmte Rücklaufquoten sind jedoch erforderlich, damit aussagekräftige Schlussfolgerungen gezogen werden können.

Bei TOP JOB legen wir Wert auf folgende Mindestrücklaufquoten:

  • Einheiten mit 9–35 Mitarbeitenden: Minimum 9 Mitarbeitenden.
  • Einheiten mit über 35 Mitarbeitenden: Minimum 25% der Mitarbeitenden.

 

Als repräsentativ gilt die Mitarbeiterbefragung, wenn die Mindestrücklaufquote erfüllt ist. Die Rücklaufquote der TOP JOB-Unternehmen liegt bei durchschnittlich 77%. In den Einzelgesprächen mit unseren Kundenberatern erhalten Sie maßgeschneiderte Empfehlungen, wie Sie anhand Ihrer Unternehmensstruktur die Teilnehmerquote maximieren können.

 

Das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität liefert mit dem Projekt TOP JOB seit 20 Jahren Antworten auf Fragen, die sich Geschäftsführende und die Personalabteilung im deutschen Mittelstand stellen. Die zu TOP JOB gehörende Mitarbeiterbefragung ist sofort anwendbar und daher können auch unerfahrene Unternehmen die Mitarbeiterbefragung einfach und schnell durchführen.
TOP JOB fasziniert alle, die eine mittelständische Kultur lieben und ist Employer Branding par excellence für den Mittelstand. Die TOP JOB-Analyse schaut auf jene Punkte, die Unternehmen nachweislich leistungsstark und innovativ machen. Mit dem besonderen TOP JOB-Ansatz nehmen Sie leichtfüßig gleich mehrere Stufen auf einmal: Ausgangsanalyse und Ursachenforschung, und dank der mitgelieferten Handlungsempfehlungen kommen Sie auch ausgesprochen schnell in die Ableitung und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. Wenn Ihnen die Zeit zu fehlen scheint, oder das Know-how nicht ausreichen sollte, unterstützt das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität Sie auch im Follow-up: genau in dem Maße, wie Sie es brauchen und wünschen.

Die Mitarbeiterbefragung ist ein gutes Tool, um Schwachstellen und Veränderungspotential im Unternehmen früh zu erkennen. Besonders aussagekräftig wird die Befragung dann, wenn Befragungsergebnisse aus vergangenen Jahren vorliegen. So können Sie die Wirkungen verschiedener eingeführter Maßnahmen oder auch organisatorischer oder strategischer Veränderungen direkt erkennen. Somit bringt eine Mitarbeiterbefragung Ihrem Unternehmen insbesondere bei personellen oder strukturellen Veränderungen wichtige Erkenntnisse. Um einen Vorteil aus den Ergebnissen zu ziehen, empfehlen wir Ihnen, das Meinungsbild Ihrer Mitarbeitenden alle 2 Jahre einzuholen.

 

Die Auswertung erfolgt über unseren wissenschaftlichen Partner, dem Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung ist immer auch mit einer Analyse Ihrer HR-Tools (Kultur-Audit) verbunden. So sehen Sie, wie gut Ihre Instrumente wirken und ob Sie weitere Tools benötigen. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung werden grafisch aufbereitet. In einer tabellarischen Übersicht werden zudem ca. 35 Erkenntnisse aus der Mitarbeiterbefragung nach Mitarbeitergruppen aufgezeigt. Über Abteilungs- oder Teamberichte können Sie diese Mitarbeitergruppen detailliert auswerten. Diese Standard-Auswertung dient der Ursachenforschung und liefert Ihnen ein externes Benchmarking innerhalb Ihrer Größenklasse oder Branche. Die Auswertung erstreckt sich über sechs leistungsrelevante Kategorien.

 

Das Ziel einer Mitarbeiterbefragung ist es, Rückschlüsse über unterschiedliche Bereiche des Unternehmens zu ziehen und aus Mitarbeitenden Sicht zu erkennen, in welchen internen Kategorien das Unternehmen bereits überzeugt und wo es noch Handlungsbedarf gibt.

Die Mitarbeiterbefragung von TOP JOB analysiert jene Bereiche, die zum einen für die Unternehmensleistung wichtig sind (Performance-Indikatoren) und die gleichzeitig  für eine gesunde Arbeitsplatzkultur sorgen. Die Kriterien sind sowohl für die bestehenden Mitarbeitenden relevant als auch für potenzielle Bewerber interessant. Bei TOP JOB gibt es Normwerte, die Sie mit Ihrem Unternehmen in folgenden sechs Kategorien erreichen müssen und darunter sind Bereiche, die mehr ins Gewicht fallen:

  • Führung & Vision (besonders wichtig)
  • Motivation & Dynamik (besonders wichtig)
  • Kultur & Kommunikation
  • Mitarbeiterentwicklung & -perspektive
  • Familienorientierung & Demografie
  • Internes Unternehmertum

Die Befragung ist darauf ausgelegt, für ein gesundes Unternehmen relevante Handlungsfelder zu identifizieren. Es geht nicht ausschließlich darum, die Zufriedenheit zu erfassen und weitere Wünsche zu abzufragen.
Neben der reinen Mitarbeiterbefragung können Sie wahlweise an dem branchenübergreifenden Wettbewerb TOP JOB teilnehmen. Für die Vergabe des Siegels kommt es in erster Linie darauf an, wie Ihre Personalarbeit wirkt - nicht, was Sie an Instrumentarium zu bieten haben. Daher gewichten wir die Mitarbeiterbefragung mit zwei Dritteln und die HR-Befragung (Kultur-Audit) mit einem Drittel.
Zusätzlich wird in vier Größenklassen der Arbeitgeber des Jahres bestimmt und der Benchmark findet in der Regel ebenfalls innerhalb Ihrer Größenklasse statt.

 

Bei der Mitarbeiterbefragung von TOP JOB stehen die Fragen bereits fest. Sie wurden von der Universität St. Gallen entwickelt. Somit können Sie sich ganz und gar auf die Ankündigung der Befragung und die Durchführung konzentrieren. Hierbei werden Sie von uns unterstützt. Die Befragung findet in der Regel Online statt und die Mitarbeitenden benötigen jeweils 12 bis 15 Minuten. Eine schriftliche Befragung ist ebenfalls möglich.
Bei einer Teilnahme am Wettbewerb werden bei Personaldienstleistern sowohl interne als auch externe Mitarbeiter befragt. Die externen Mitarbeitenden erhalten einen gesonderten Kurzfragebogen erhalten. Zur Beantwortung werden Ihre externen Mitarbeiter ca. 5 Minuten benötigen.

 

Ihre Mitarbeitenden erhalten von Ihnen einen Link zur Mitarbeiterbefragung und einen Unternehmenscode. Eine persönliche Identifizierung - z.B. über eine E-Mail-Adresse ist nicht nötig. In unseren Beratungsgesprächen arbeiten wir mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen aus, um abzudecken, dass möglichst viele Mitarbeitende an der Befragung teilnehmen können, wenn fehlende Hardware eine Barriere zur Teilnahme an der Mitarbeiterbefragung darstellt. Alternativ zur Online Befragung ist eine schriftliche Mitarbeiterbefragung möglich. Ihre Mitarbeiter haben für die Beantwortung der Fragen so lange Zeit, wie Sie Ihnen geben möchten. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym.

 

Die Mitarbeiterbefragung kann in deutscher und in englischer Sprache durchgeführt werden. Weitere Sprachen sind bei der schriftlichen Befragung möglich.

 

Variante 1: Befragung im März, April, Mai oder Juni
Sie entscheiden sich, die Befragung im Frühjahr durchzuführen? Dann erhalten Sie die Ergebnisse und Ihren Benchmarkingbericht im August.

Variante 2: Befragung im  Juli, August, September, Oktober oder November
Sie entscheiden sich für die Befragung im Herbst? Dann erhalten Sie Ihre Ergebnisse im Februar.

 

Zur Mitarbeiterbefragung sollten alle Mitarbeitenden eingeladen werden, mindestens jedoch 80 %, wenn Sie sich für das Siegel qualifizieren möchten. Stichprobenbefragungen sind nur möglich, wenn Sie sich nicht für das Siegel bewerben, also ausschließlich die TOP JOB-Mitarbeiterbefragung gebucht haben. Personen in Minijobs, Aushilfen, Werkstudenten, Praktikanten und im Erziehungsurlaub befindliche Mitarbeiter werden nicht befragt.

 

Bei der Onlinebefragung lässt es sich nicht ausschließen, dass sich ein Mitarbeiter wiederholt einloggt und den Fragebogen ein weiteres Mal ausfüllt. Bei einfachen Wiederholungen fällt es in der Regel statistisch nicht ins Gewicht. Das von der Universität St. Gallen eingesetzte Verfahren ist allerdings im Stande, aufgrund von Prüfmechanismen starke Wiederholungen zu erkennen und für die weitere Ergebnisauswertung auszuschließen.

 

Die Befragung erfolgt absolut anonym: Eine individuelle Anmeldung ist nicht nötig, Gruppen kleiner 5 werden nicht ausgewertet und auch IP-Adressen werden nicht gespeichert. Verantwortlicher für die Bearbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der durchgeführten Umfrage ist die energy factory AG. Sie führt Mitarbeiterbefragungen durch, um statistische Daten zu erheben. Anhand dieser erhält der Befragungskunde Handlungsempfehlungen. Im Rahmen der vorliegenden TOP JOB-Umfrage verarbeitet die energy factory AG vom Befragungsteilnehmer/in eine Reihe von Angaben. Anhand dieser Daten ist es der Energie Factory AG in den meisten Fällen nicht möglich, Sie als Teilnehmer der Umfrage zu identifizieren d.h. für die energy factory AG sind Sie anonym. Angaben in den Freitextfeldern könnten u.U. einen direkten Personenbezug aufweisen. Diese Angaben werden aber von der energy factory AG umgehend gelöscht bzw. durch neutrale Wortwahl ersetzt, so dass keine Identifizierung anhand dieser Angaben später möglich ist.

Die IP-Adresse des Rechners, mit dem sich ein Mitarbeiter in die Befragung einloggt, lässt sich nicht zurückverfolgen und wird auch nicht gespeichert.

 

Die Daten Ihres Unternehmens werden von der projektbeteiligten wissenschaftlichen Leitung in St. Gallen bearbeitet. Sie werden in keiner Weise weiterverwendet oder an Dritte weitergegeben. Die Befragungen erfolgen über eine verschlüsselte Internetverbindung, sodass auch hier die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet ist. Die Fragebögen werden nach Ablauf der gesetzlich festgelegten Frist vernichtet. Die energy factory St. Gallen AG ist das Beratungsspin-off des Instituts für Führung & Personalmanagement der Universität St. Gallen (HSG) und wurde 2006 von Prof. Dr. Heike Bruch gegründet. Die energy factory AG ist verantwortlich für die Bearbeitung der Daten im Rahmen der TOP JOB-Umfrage. Informationen zum Datenschutz innerhalb der TOP JOB-Befragung und den Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner finden Sie auf unserer Webseite.

 

Für Ihre Mitarbeiterbefragung Anbieter finden? - jetzt mit TOP JOB starten

Konnten wir Sie überzeugen? Dann fordern Sie jetzt Informationen über unser Kontaktformular an. Wir freuen uns auf Ihre TOP JOB-Teilnahme und helfen Ihnen gerne dabei, einer der besten Arbeitgeber Deutschlands zu werden.

Jetzt Informationen anfordern

Das könnte Sie auch interessieren