Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

28.01.2010

DORMA ebnet Dubaier Scheichs Eintritt ins höchste Gebäude der Welt

 

Es war eine gigantische Einweihungsfeier - und das TOP JOB- und TOP 100-Unternehmen DORMA feierte mit: Als Anfang Januar Dubais Rekordturm Burj Khalifa eröffnet wurde, traten die Premierengäste durch Türen aus Ennepetal in den 828 Meter hohen Bau.

 

Die acht riesigen Eingangstüren, die zu den Hauptgebäuden des Turmes führen, stammen aus dem Kölner Werk des Mittelständlers. Die technisch hochwertigen Schließsysteme sind im Ennepetaler Stammwerk produziert worden. Die Design-Glasbeschläge kommen zudem aus Detmold. Insgesamt hat DORMA gemeinsam mit seinem Vertriebspartner Häfele rund 13.000 Türen in dem imposanten Gebäude mit eigenen Produkten ausgestattet, alle Geschäftsbereiche des Unternehmens beteiligten sich daran.

 

„Mit einem Auftragsvolumen von umgerechnet weit über zehn Millionen Euro ist das einer der größten Aufträge in der Unternehmensgeschichte", freute sich Dr. Michael Schädlich, Chief Executive Officer (CEO) von DORMA. „Wir sind stolz darauf, bei diesem bedeutenden Projekt dabei zu sein." Die Firma konnte sich bei dem Prestigeprojekt gegen starke internationale Konkurrenz durchsetzen. Entscheidend waren letztlich die Systemkompetenz mit Produkten und Service aus einer Hand sowie der Vorteil eines internationalen Netzwerkes an Niederlassungen mit Beratung und Betreuung direkt vor Ort.

 

DORMA gelang bislang insgesamt fünf Mal der Sprung in die Riege der TOP JOB-Arbeitgeber, zudem wurde das Unternehmen 2006 mit dem Gütesiegel TOP 100 ausgezeichnet.

 

Mehr vom Burj Khalifa gibt's hier zu sehen: www.burjkhalifa.ae,

DORMA öffnet seine Türen hier: www.dorma.de