Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Frauen in Führung

25.05.2011

Frauen in Führung

 

Welche Wege sind Erfolg versprechend, um die Zahl der Frauen in Spitzenpositionen zu erhöhen? Wie können die Führungspotenziale von Frauen und Männern optimal genutzt werden? Diesen Fragen geht das Bundesministerium für Arbeit und Soziales am 15. Juni in einem Gesprächsforum in Köln nach - mithilfe ausgezeichneter TOP JOB-Unternehmen.

 

Prof. Dr. Hagen Lindstädt wird aktuelle Studien zum Thema Frauen in Führungspositionen präsentieren und aufzeigen, wo die Bundesrepublik im europäischen Vergleich steht. Prof. Lindstädt ist Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Angewandte Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung an der Universität Karlsruhe. Hochkarätige Führungspersönlichkeiten stellen Maßnahmen und Konzepte zur Frauenförderung in ihren Unternehmen vor und diskutieren über das Für und Wider. Darunter befinden sich - auf Empfehlung von compamedia - auch zwei aktuelle TOP JOB-Unternehmen: die Phoenix Contact GmbH & C. KG mit Prof. Dr. Gunther Olesch und die Fujitsu Semiconductor Europe GmbH mit Axel Tripkewitz.


Das Forum trägt den Titel „Frauen in Führung - Chancen nutzen" und findet am 15. Juni 2011 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt, mit anschließendem Get-together in der obersten Etage des LVR-Turms in Köln. Die Teilnahme ist kostenlos. Und hier können sich Interessierte anmelden: www.frauen-fuehrung.de, Kennwort: chancennutzen.