Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

ZI(e)Mlich hilfreich!

29.09.2011

ZI(e)Mlich hilfreich!

 

Mittelständler aufgepasst: Das Zentrale Investitionsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundeswirtschaftsministeriums wird verlängert und schüttet ab 2012 jährlich mehr als 500 Millionen Euro aus. Der Grund: Das Programm wirkt.

 

Ursprünglich war das 2008 ins Leben gerufene Förderprogramm bis 2011 befristet. Aktuelle Studien zum Erfolg des Programms haben nun aber ergeben, dass das ZIM die Innovationstätigkeit im Mittelstand festigt. Bewilligte Projekte haben demnach 2009 und 2010 rund 70.000 Arbeitsplätze gesichert oder sogar neu geschaffen. Nun hat der Bundestag beschlossen, das ZIM schrittweise auszubauen: Für 2011 wurde der Fördertopf um 76 Millionen Euro aufgestockt, von 2012 bis 2014 sind dann jährlich mehr als 500 Millionen Euro eingeplant.

 

Mit dem ZIM bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mittelständischen Betrieben eine fest kalkulierbare Teilfinanzierung von Innovationsprojekten. Mit bis zu 350.000 Euro pro Fall unterstützt es sowohl einzelbetriebliche Projekte als auch Kooperationen von Mittelstandsnetzwerken oder die Zusammenarbeit eines Betriebs mit einer Forschungseinrichtung, etwa einer Hochschule. Forschungs- und Entwicklungsideen können so schnell in marktwirksame Innovationen überführt werden. Finanzielle Risiken werden minimiert. Für weitere Informationen und zu den Fördertöpfen bitte hier entlang.

 

Ihre Erfahrung ist gefragt:
Haben Sie bereits Fördergelder des ZIM beantragt? Haben Sie vielleicht sogar schon welche erhalten? Wie sind Ihre Erfahrungen? Lassen Sie uns und andere mittelständische Unternehmenslenker daran teilhaben, per E-Mail an newsletter@compamedia.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.