Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Berichte: Nachhaltigkeit auf dem Vormarsch

27.10.2011

Berichte: Nachhaltigkeit auf dem Vormarsch

 

Deutsche Investoren achten verstärkt auf ein nachhaltiges Wirtschaften der Unternehmen. Das ergab eine Untersuchung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). Die Forscher befragten deutsche Unternehmer: Aus den Unternehmen heißt es, dass Investoren immer häufiger und gezielter nachfragen, wie es um ökologische und soziale Standards in den Firmen steht.

 

„Nachhaltigkeit ist in den vergangenen Jahren in vielen Unternehmen weiter ins Zentrum der wirtschaftlichen Aktivitäten gerückt", bilanzieren die Autoren der Untersuchung. Viele Großunternehmen gaben im Zuge der Erhebung an, verstärkt über nachhaltiges Wirtschaften zu berichten. Und auch mittelständische Unternehmen stellen sich zunehmend auf das Thema Nachhaltigkeit ein. Zwar lässt sich noch nicht von einem Trend sprechen, aber seit Kurzem seien etliche kleinere und mittlere Unternehmen von der Bewegung erfasst. Und einen harten Kern mittelständischer Unternehmen, die Nachhaltigkeit schon lange ernst nehmen, über das Thema reden und Vorreiter der Berichterstattung waren, gebe es schon seit geraumer Zeit.

 

Mittelstand auf dem Vormarsch

Als eines dieser „Vorzeigeunternehmen" kann die Knecht & Müller AG aus Stein am Rhein in der Schweiz gelten. Dem Hersteller hochwertiger Rezeptbrillengläser, der gerade einmal 54 Mitarbeiter beschäftigt, ist mit seinem Nachhaltigkeitsbericht ein kleines Kunstwerk gelungen. Sehen Sie selbst. Und auch im Web nehmen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziales Engagement einen breiten Raum ein. Der Besucher merkt: Hier ist ein Unternehmen, dem Nachhaltigkeit wirklich am Herzen liegt und das es auch mit wenig personellen Ressourcen schafft, dieses Thema anzugehen.

 

Mehr Infos zur Studie gibt es hier.