Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

„Viele Menschen beeindrucken mich mit ihren kleinen und großen Erfolgen“

28.06.2012

„Viele Menschen beeindrucken mich mit ihren kleinen und großen Erfolgen“

 

Heute in der compamedia-Sprechstunde: Carsten Reinke, Geschäftsführer der Kaffee Partner Holding GmbH. Der Osnabrücker Spezialist für Kaffee-Vollautomaten hat 465 Mitarbeiter und zählt 2012 zu den Top-Arbeitgebern und zu den Top-Innovatoren des deutschen Mittelstands.

 

Was machen Sie als Erstes, wenn Sie morgens ins Büro kommen?
Einen Espresso trinken, durch das Büro gehen und meinen Mitarbeitern einen guten Morgen und einen erfolgreichen Tag wünschen. Notwendige Dinge mit den Mitarbeitern besprechen.

 

Was ist Ihre Internet-Startseite im Büro?
Selbstverständlich unsere eigene komplett neu gestaltete Seite www.kaffee-partner.de.

 

Was lesen Sie gerade?

„Winning" von Jack Welch.

 

Wer ist Ihr größtes Vorbild und warum?
Viele Menschen beeindrucken mich mit ihren kleinen und großen Erfolgen. Darunter sind auch Mitarbeiter von Kaffee Partner. Sehr fasziniert mich das Lebenswerk vom Apple-Gründer Steve Jobs.

 

Ein Monat im Amt: Was würden Sie als Erstes in Angriff nehmen, wenn Sie Bundeskanzler wären?
Deutlich mehr in Familien und Familienfreundlichkeit investieren. Deutlich mehr in die Ausbildung von jungen Menschen investieren. Und das unabhängig von Rang und Status der jeweiligen Familie in der Gesellschaft.

 

Was zeichnet einen guten Arbeitgeber aus?
Ein motivierendes und die Persönlichkeit respektierendes Betriebsklima. Dazu zählen vor allem:

  • Respekt
  • Fairness
  • Fehlerkultur
  • Fordern und Fördern
  • Wecken der Begeisterung für das Unternehmen (seine Menschen, seine Produkte und seine Leistungen)
  • Ständige Sorge um den Erhalt und die Weiterentwicklung des Unternehmens
  • Verantwortung für die Zukunft des Unternehmens und der Mitarbeiter sowie deren Familien

 

Was war Ihr bisher größter Flop?
Meine maximale Arbeitszeit pro Tag nicht verdoppeln zu können ☺

 

Wo können Sie am besten nachdenken?
Im Flugzeug, bei meiner Familie, auf dem Motorrad.

 

Welches ist Ihr ehrgeizigstes Ziel für 2012?
Familie und Beruf noch besser in Einklang zu bringen.

 

Wenn Sie nicht Geschäftsführer eines erfolgreichen Unternehmens wären, was würden Sie heute tun?
Eine tolle Geschäftsidee haben und vertrauensvolle Mitarbeiter für die Realisierung suchen.