Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

„Bundeskanzler ist nicht meine Welt“

25.07.2012

„Bundeskanzler ist nicht meine Welt“

 

Heute in der compamedia-Sprechstunde: Matthias Bankwitz, Geschäftsführer der BANKWITZ ARCHITEKTEN Freie Architekten und Ingenieure GmbH. Das Architekturbüro aus Kirchheim unter Teck hat 24 Mitarbeiter und zählt 2012 zu den Top-Arbeitgebern des deutschen Mittelstands.

 

Was machen Sie als Erstes, wenn Sie morgens ins Büro kommen?

Ich grüße alle anwesenden Mitspielerinnen und Mitspieler.

 

Was ist Ihre Internet-Startseite im Büro?

Wie bei jedem Mitarbeiter bei BANKWITZ ARCHITEKTEN: unser Intranet.

 

Was lesen Sie gerade?

Griechische und römische Sagen.

 

Wer ist Ihr größtes Vorbild und warum?

Jede Persönlichkeit, denn von der Person zur PersönIichkeit ist es ein weiter Weg.

 

Ein Monat im Amt: Was würden Sie als Erstes in Angriff nehmen, wenn Sie Bundeskanzler wären?

Deswegen werde ich nicht Bundeskanzler - es ist nicht meine Welt.

 

Was zeichnet einen guten Arbeitgeber aus?

Sicherheit - auch in schwierigeren Zeiten.

 

Was war Ihr bisher größter Flop?

Daran kann ich mich nicht erinnern - es waren wohl nur kleinere...

 

Wo können Sie am besten nachdenken?

Beim Wandern und beim Joggen.

 

Welches ist Ihr ehrgeizigstes Ziel für 2012?

Die Dinge (und mich) ins Lot bringen.

 

Wenn Sie nicht Geschäftsführer eines erfolgreichen Unternehmens wären, was würden Sie heute tun?

Ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen.