Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Talent Company: Ein Konzept macht Schule

25.07.2013

Talent Company: Ein Konzept macht Schule

 

Jahr für Jahr nimmt ein Großteil der Schülerinnen und Schüler ohne eine Berufsvorstellung Abschied von der Schulbank. Zugleich wird der Fachkräftemangel zusehends zur ökonomischen und sozialen Herausforderung. Eine Lösung für dieses Dilemma bietet die Darmstädter gemeinnützige Unternehmensinitiative „Strahlemann e. V.": die Talent Company.

 

Was für Naturwissenschaften, Musikunterricht oder andere Fächer üblich ist, ermöglicht die Talent Company auch für die Berufsorientierung: einen eigenen Fachraum zur Verfügung zu stellen, der über alle Einrichtungen verfügt, die für die Vermittlung der Fachthemen notwendig sind. Hier erhalten die Schüler alle wesentlichen Informationen zur Berufsvorbereitung und -wahl und befinden sich zugleich in einem Umfeld, das mit einem Lounge-Bereich, hochwertigem Mobiliar und PC-Arbeitsplätzen mehr einem modernen Büro als einem Klassenraum ähnelt.


Berufsorientierung wird in verschiedenen Workshops wie beispielsweise simulierten Assessments praktisch vermittelt. Die Schüler sammeln dadurch wertvolle Eindrücke. So lernen sie ihre persönlichen Stärken und Talente kennen. Sie können bewusst und zielgerichtet ihre berufliche Karriere planen und sich für bestimmte Ausbildungsberufe entscheiden.


Vorteile für Unternehmen

Unternehmen haben in der Talent Company die Möglichkeit, sich und ihre Ausbildungsinhalte vorzustellen und freie Ausbildungsplätze anzubieten. Der Vorteil dabei: Sie finden schneller und einfacher genau die Auszubildenden, die sie benötigen. Zugleich können sie mit dem Engagement ihr CSR-Profil schärfen.

 

Ende 2012 gab es an 5 Projektstandorten in Hessen genau 50 Kooperationsunternehmen. Von diesen hatten sich fast 70 Prozent mindestens einen Vormittag lang im Rahmen der Berufsorientierung an der Schule engagiert. Prominente wie Hartmut Engler, Sänger der Band PUR, und Schalke-Torhüter Timo Hildebrand unterstützen die Idee als Botschafter.


Weitere Informationen gibt es hier.