Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Die besten Berater für den Mittelstand ausgezeichnet

01.10.2013

Die besten Berater für den Mittelstand ausgezeichnet

 

Berater und Coachs gibt es in Deutschland viele: ungefähr 14.000. Aber nur 114 von ihnen dürfen als beste Berater für den Mittelstand das begehrte TOP CONSULTANT-Siegel tragen. Diese Unternehmen hatten sich dem anspruchsvollen Zertifizierungsverfahren von Prof. Dr. Dietmar Fink von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gestellt. Jetzt wurden sie bekannt gegeben.

 

Unterteilt in sechs Kategorien, tragen in diesem Jahr 114 Unternehmen das Qualitätssiegel: 54 Management-, 25 IT-, 23 Personal- und ein CSR-Berater sowie sieben Organisationsentwickler und sechs Coachs (zwei Unternehmen waren gleich in zwei Kategorien erfolgreich). Die ausgezeichneten Unternehmen haben bei dem Benchmarking ein sehr gutes oder gutes Ergebnis erzielt und dürfen das TOP CONSULTANT-Siegel nun für zwei Jahre tragen. Den bundesweiten Beratervergleich haben compamedia und Prof. Fink bereits zum vierten Mal durchgeführt. Vorgestellt werden die aktuellen Top-Consultants auf der Webseite www.beste-mittelstandsberater.de.


Berater sprechen „Mittelständisch"

Entscheidend für die Auszeichnung mit dem TOP CONSULTANT-Siegel ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung. Im Zuge des Bewertungsverfahrens mussten die Bewerber dem Team von Prof. Dr. Dietmar Fink deshalb unter anderem auch zehn Referenzkunden nennen. Diese Kunden wurden zur Professionalität und Performance der Berater und zu ihrer generellen Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit befragt.

 

Diese Vorgehensweise löst ein weitverbreitetes Problem in der Beraterbranche, wie Prof. Fink erläutert: „Viele mittelständische Berater schätzen ihre eigenen Leistungen ganz anders ein als ihre Kunden. Die allermeisten neigen dazu, sich zu überschätzen." Die Befragung der Kunden ergebe dagegen ein verlässliches Bild: „Keine Jury könnte kritischer und zuverlässiger die Qualität von Beratungsleistungen bewerten als die Kunden selbst. Deren Urteil ist eine gute Empfehlung für alle mittelständischen Unternehmen, die sich beraten oder coachen lassen möchten. Deshalb spielt die ausführliche Kundenbefragung eine wichtige Rolle bei der Zertifizierung", sagt Prof. Fink über den Wettbewerb.