Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Gesunde Chefs sind gut für Mitarbeiter


Viele Unternehmer und Mitarbeiter widmen sich mit großem Engagement ihrer körperlichen Fitness. Aber wie steht es um ihre psychische Fitness? Und mit welchen Maßnahmen lässt sich ein mentales Wohlbefinden am Arbeitsplatz überhaupt erzeugen? Wo lauern Gefahren? Die Antworten auf diese Fragen gibt die aktuelle TOP JOB-Trendstudie für den Mittelstand.

 

Die wichtigste Erkenntnis: Es kommt auf eine gesunde Führung an - im doppelten Sinne: Zum einen nehmen die Führungskräfte eine zentrale Rolle bei der Förderung der psychischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter ein. Zum anderen müssen sie ein Vorbild sein. Nur dann sind auch die Beschäftigen mit großer Wahrscheinlichkeit gesund.

 

Die komplette Studie aus 2013 können Sie hier anfordern.

 

Burn-out-Studie: Zwischen Hochleistung und Erschöpfung

 

Die meisten mittelständische Unternehmen verstehen es sehr gut, ihre Mitarbeiter anzuspornen, ohne einen Burn-out zu riskieren. Allerdings besteht die Gefahr, dieses sensible Gleichgewicht durch kontinuierlich steigende Leistungserwartungen zu zerstören. Das belegt eine Studie der Universität St. Gallen. Hierfür wurden die Antworten von rund 15.000 Beschäftigten aus den TOP JOB-Unternehmen 2012 ausgewertet.

 

Was die Führungskräfte tun können, damit die Mitarbeiter in Balance bleiben, erfahren Sie aus der Studie, die Sie hier kostenlos anfordern können.

1Meinen XING-Kontakten zeigen