Ausbildung wird auch in der Pandemie groß geschrieben

10 Unternehmen wurden mit dem Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet

Konstanz I Ausbildung hat für mittelständische Unternehmen traditionell einen hohen Stellenwert. Auch durch die Pandemie hat sich ihre Bedeutung nicht geändert, denn der Fachkräftemangel ist weiterhin ein Schmerzpunkt vieler Unternehmen. Den Nachwuchs intern heranzuziehen, gilt nach wie vor als ein probates Mittel der Fachkräftesicherung. Zehn Unternehmen aus ganz Deutschland wurden nun für ihre herausragenden Ausbildungsqualitäten mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ gewürdigt.

Diese Sonderauszeichnung basiert auf dem bundesweiten Arbeitgebervergleich „Top Job“, der jährlich nach eingängiger Prüfung herausragende Arbeitgeber mit einem Qualitätssiegel auszeichnet. Unter diesen Siegelträgern wurden nun die besten Ausbildungsbetriebe identifiziert. Bei dem Sondersiegel für Ausbildungsbetriebe geht es um weit mehr, als nur das Lehrlingsgehalt. Für die Bewertung wurden die Auszubildenden der Unternehmen in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie sehen. Gleichzeitig wurde durchleuchtet, wie die Arbeitgeber die Auszubildenden begleiten und fördern.

 

Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an folgende Unternehmen:

  • abat AG – Bremen – IT-Entwicklung und Beratung
  • Endress+Hauser Conducta GmbH & Co. KG – Gerlingen – Spezialist für Flüssigkeitsanalysen
  • Funk Gruppe GmbH – Hamburg – Finanzdienstleistung
  • GROSS GmbH – Wettenberg – Automobilzulieferer
  • Güntner GmbH & Co. KG – Fürstenfeldbruck – Maschinenbau
  • Meyle AG – Hamburg – Automobilzulieferer
  • PROFI Engineering Systems AG – Darmstadt – IT-Entwicklung und Beratung
  • STP Informationstechnologie AG – Karlsruhe - IT-Entwicklung und Beratung
  • Thyssengas GmbH – Dortmund - Energie
  • Volksbank Eifel eG – Bitburg - Finanzdienstleistung

 

Die Auszubildenden der zehn Preisträger freuen sich vor allem über umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Die Vorgesetzten berücksichtigen dabei stets die individuellen Bedürfnisse und Talente der Auszubildenden und regen sie dazu an, eigene Ideen und Gedanken zu entwickeln.

Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. Die Siegelvergabe folgt anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.

„Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese Vorzeige-Ausbilder,“ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe. Auf der Website www.topjob.de sind sämtliche „Top Job-Unternehmen“ gelistet.

 

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr der Initiative ist der ehemalige Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte ETHICS IN BUSINESS und TOP JOB thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

Allgemeines Bildmaterial und diese Pressemitteilung finden Sie hier zum Download. Informationen zur Auszeichnung der einzelnen Unternehmen als TOP JOB-Arbeitgeber sowie die zugehörigen Kontaktdaten finden Sie über unseren Pressebereich.

Daniela Baumgartner

Presse-Ansprechpartnerin

Turmstraße 12
78467 Konstanz

XING
LinkedIn

Telefon07531 58485 10